Einreichungen im Rahmen des Gesetzes 307/2014 BGB Online kamera

MILITÄRWÄLDER
UND -VERMÖGEN DER SR, S.U.

Die Organisation Militärwälder und -vermögen entstanden am 1. Januar 1993 durch Ausgliederung der slowakischen Werke aus dem damaligen föderalen Unternehmen Militärwälder und -güter, staatl. Untern. Prag. Das staatliche Unternehmen ist eine zweckdienliche Organisation des Ministeriums für Verteidigung der SR. Seine Hauptaufgabe ist die wirtschaftliche Nutzung des land- und forstwirtschaftlichen Bodens in den Militärbezirken und Militäreinrichtungen unter Respektierung der Prioritäten der Armeebedürfnisse.

Das staatliche Unternehmen ist eine moderne Gesellschaft, die in der Lage ist, auf hohem Niveau ihre Aufgaben zu erfüllen, wobei sie den Schutz des Menschen und seiner Umwelt in den Mittelpunkt ihres Interesses stellt, um so das notwendige Gleichgewicht zwischen der menschlichen Tätigkeit und der Qualität der Umwelt wiederherzustellen.

Das staatliche Unternehmen nutzt die während seiner Existenz erworbene Professionalität und die Erfahrungen, verbreitet sie und hilft so dem ökonomischen und gesellschaftlichen Wachstum auf dem Gebiet der Forstwirtschaft der Slowakei.

AAlle oben erwähnten Attribute bemüht sich unsere Organisation auf der Grundlage ethischer Einstellung und korrekter Beziehungen zu erreichen, die in diesem ethischen Kodex angeführt sind. Der ethische Kodex soll vor allem als internes Firmenhandbuch für alle für unsere Gesellschaft arbeitenden Angestellten dienen. Er stellt die Bemühung und den Willen dar, zu arbeiten und sich von den höchsten Prinzipien der gesellschaftlichen und unternehmerischen Ethik und der gültigen Gesetzgebung leiten zu lassen. Der ethische Kodex bezieht sich undifferenziert auf alle Angestellten der Gesellschaft. Alle Angestellten sind verpflichtet, die ethischen Prinzipien einzuhalten und sind im Fall ihrer Verletzung den Folgen ihrer Handlungsweise ausgesetzt.

Hauptgrund für die Ausarbeitung des ethischen Kodex war es:

  • ungeeignete Praktiken zu eliminieren, die ein Absinken des Interesses an der Gesellschaft bewirken,
  • die Firmenpolitik in verfänglichen Situationen zu klären,
  • die innerbetriebliche Disziplin zu verstärken
  • unsere Angestellten durch die Bestärkung ihres Bewusstseins positiv zu motivieren, dass sie in einer ethischen Umgebung mit klaren für jeden von ihnen gültigen Regeln arbeiten.

PRINZIPIEN DES ETHISCHEN KODEX

Beziehungen auf dem Arbeitsplatz

Die Beziehungen auf dem Arbeitsplatz sind begründet auf Transparenz, offener Kommunikation, gegenseitigem Vertrauen und Respekt. Das Prinzip von Ehrenhaftigkeit, Fairness, Gerechtigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Respekt für die menschlichen Grundrechte und -prinzipien ist untrennbarer Bestandteil dieses Kodex und gilt auch für die unten erwähnten Beziehungen (Beziehungen von Lieferanten und Abnehmern, Beziehungen zu staatlichen und öffentlichen Institutionen, sowie Beziehungen zu Konkurrenz).

Die Angestellten schützen den guten Namen der Gesellschaft und ihre Interessen. Sie bereichern sich nicht auf Kosten der Gesellschaft. Sie schützen das geistige und auch materielle Firmeneigentum. Sie nutzen es ausschließlich zu Arbeitszwecken, sofern nichts anderes festgelegt ist. Der Angestellte hat das Recht, seine Meinung ohne jegliche Folgen oder Sanktionen zu äußern.

Der Angestellte ist verpflichtet, die Gesellschaft über wichtige, den Tätigkeitsgegenstand der Gesellschaft betreffende Fakten zu informieren, sofern dies negativen Einfluss auf die weitere Tätigkeit und die Entwicklung der Gesellschaft haben könnte.

Das staatliche Unternehmen betrachtet die Geheimhaltung solcher Informationen als unmoralisch. Alle den Betrieb der Gesellschaft betreffenden Informationen werden als hoch vertraulich betrachtet.


Arbeitssicherheit

  • Die Angestellten haben alle Sicherheitsregeln unserer Gesellschaft, sowie die von der slowakischen Gesetzgebung gegebenen Arbeitssicherheitsregeln einzuhalten. Die Gesellschaft gewährleistet die Schulung ihrer Mitarbeiter und erwartet die Erfüllung aller Anordnungen. Eine Verletzung der Regeln wird als Verletzung der Arbeitsdisziplin betrachtet.

Diskrimination

  • Frauen und Männer haben Anspruch auf gleiche Behandlung, wenn es um den Zugang zur Beschäftigung, die Vergütung und den Arbeitsaufstieg, die fachliche Weiterbildung und die Arbeitsbedingungen geht.
  • Frauen werden Arbeitsbedingungen unter Berücksichtigung ihrer physiologischen Voraussetzungen und mit Hinblick auf ihre gesellschaftliche Funktion in der Mutterschaft gewährleistet, und Frauen, wie auch Männern im Hinblick auf ihre familiären Pflichten bei der Erziehung der Kinder und der Fürsorge für sie.
  • Diese Rechte gebühren ihnen ohne jegliche Einschränkungen direkter oder indirekter Diskriminierung nach Geschlecht, Ehe- und Familienstand, Rasse, Hautfarbe, Sprache, Alter, ungünstigem Gesundheitszustand oder gesundheitlicher Behinderung, Glauben und Religion, politischer oder sonstiger Gesinnung, Gewerkschaftstätigkeit, nationalem oder sozialem Ursprung, Zugehörigkeit zu einer Nationalität oder ethischen Gruppe, Vermögen, Abstammung oder anderer Stellung, mit Ausnahme des Falls der gesetzlichen Festlegung, oder wenn für die Arbeitsausübung ein sachlicher Grund vorhanden ist, der in den Voraussetzungen oder Anforderungen und im Charakter der vom Angestellten auszuübenden Arbeit besteht.

Sexuelle Belästigung

  • Ungeeignetes Verhalten sexuellen Charakters oder anders sexuell begründetes Verhalten, das die Würde von Frauen und Männern bei der Arbeit berührt, einschließlich des Verhaltens von Vorgesetzten und Mitarbeitern, ist unannehmbar und verboten.
  • Belästigung ist ein solches Verhalten, infolge dessen es zu einer Einschüchterung, Beschämung, Demütigung, Erniedrigung oder Beleidigung einer natürlichen Person kommt oder kommen kann und dessen Absicht oder Folge ein Eingriff in die Freiheit oder Menschenwürde ist oder sein kann.

Motivation der Angestellten

  • Die Gesellschaft bemüht sich um die richtige Motivation ihrer Angestellten. Motivierungsziel ist in erster Linie die Erreichung eines dauerhaft hohen Niveaus ihrer Leistung. Ein richtig motivierter Angestellter ist für die Firma unersetzlich und trägt zu ihrer eigentlichen Entwicklung bei. Große Betonung legen wir dabei auf die Weiterbildung und die Entwicklung der Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer Angestellten.

Beziehungen zwischen Lieferanten und Abnehmern

Professionelle, korrekte, höfliche Beziehungen zwischen Lieferanten und Abnehmern sind außergewöhnlich wichtig für die weitere Entwicklung der Gesellschaft. Diese Beziehungen haben ohne irgendeine Diskriminierung bzw. Vergünstigung der einen oder anderen Seite zu funktionieren. Sie sind begründet auf der Erfüllung vorab vereinbarter vertraglicher Bedingungen und Regeln.

Die die Beziehungen zwischen Lieferanten und Abnehmern betreffenden Informationen werden keinem Dritten gewährt. Sie werden als Geschäftsgeheimnis betrachtet, und werden deshalb geschützt. Ihre Veröffentlichung wird sanktioniert.


Beziehungen zu staatlichen und öffentlichen Institutionen

Die Gesellschaft richtet sich nach den allgemein gültigen legislativen Regeln, Normen und vom Staat gegebenen Gesetzen. Sie arbeitet eng mit der Stadt und auch der Region zusammen an gemeinsamen Projekten und unterstützt deren Aktivitäten, die mit der Politik und dem Gegenstand des Interesses der Gesellschaft übereinstimmen. Die Gesellschaft verpflichtet sich, rechtzeitige und wahrheitsgetreue Informationen zu gewähren, ordentlich Steuern zu zahlen, bewusst keine Steuerflucht zu begehen und alle gesetzlichen Bestimmungen gegen Geldwäsche einzuhalten.


Beziehungen zur Konkurrenz

Die Gesellschaft respektiert die Konkurrenzbeziehungen regelnden Gesetze. Der Konkurrenz gegenüber verhält sie sich ehrenhaft, in Übereinstimmung mit der guten Moral und im Interesse der Erhaltung des guten Namens. Mit allen Konkurrenten verhandelt sie wie mit gleichwertigen Subjekten.


Interessenkonflikt

Die Angestellten dürfen nicht bei Tätigkeiten mitwirken, die einen Interessenkonflikt darstellen. Der Angestellte ist verpflichtet, seinen Arbeitgeber über den Umstand zu informieren, dass sein Familienangehöriger Angestellter oder Arbeitgeber / Inhaber einer Konkurrenzgesellschaft oder einer Gesellschaft mit ähnlichem Tätigkeitsgegenstand ist.


Gesellschaftliche Verantwortung der Firma

Das staatliche Unternehmen konzentrierte seit seiner Gründung seine Aufmerksamkeit auf die Kommunität, in der es tätig ist, sowie auf die Umwelt. Ständig ist es bemüht, Aktivitäten in diese Richtungen zu entwickeln und gesellschaftlich verantwortungsbewusst zu sein. Es kümmert sich um die ständige Entwicklung des Lebensniveaus der Gesellschaft, in der wir leben und für die wir arbeiten. Unsere Angestellten sind das Hauptinstrument dieser Kommunikation. Die gesellschaftliche Verantwortung ist ein bestimmter Zustand des Denkens unserer Gesellschaft und der Umwandlung von Gedanken in Realität.


Umwelt

  • Die Gesellschaft legt durch ihr Verhalten und die Unterstützung von auf die Aufklärung und den Schutz gerichteten Aktivitäten außerordentliche Betonung auf den Umweltschutz.

Allgemeine Grundsätze

Der ethische Kodex dient als für alle für unsere Gesellschaft arbeitenden Angestellten verbindliches internes Firmenhandbuch. Er stellt die Bemühung und den Willen dar, zu arbeiten und sich von den höchsten Prinzipien der gesellschaftlichen und unternehmerischen Ethik und der gültigen Gesetzgebung leiten zu lassen.

Der ethische Kodex bezieht sich undifferenziert auf alle Angestellten der Gesellschaft. Alle Angestellten sind verpflichtet, die ethischen Prinzipien einzuhalten und sind im Fall ihrer Verletzung den Folgen ihrer Handlungsweise ausgesetzt.

Bei irgendwelchen, den ethischen Kodex betreffenden Unklarheiten hat jeder Angestellte das Recht, die Personalabteilung um Erläuterung zu ersuchen.

Jeder Angestellte ist verpflichtet, unethisches Verhalten eines anderen Angestellten seinem direkten Vorgesetzten zu melden, der über das weitere Vorgehen zur Klärung des Problems entscheidet.

NEWSLETTER

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um keine News aus unsere Firma zu verpassen.

MILITÄRWÄLDER UND -VERMÖGEN DER SR, S.U.

Die gegenwärtigen MuV SR (VLM SR) entstanden nach der Trennung der Tschechoslowakei im Jahr 1993 mit dem Sitz in Pliešovce. Das Unternehmen entstand für den Bedarf der effektiven und ökologischen Bewirtschaftung des forst- und landwirtschaftlichen Bodens in den Militärübungsräumen der Armee der SR. Das Unternehmen wirtschaftet auf einer Fläche von 65 431 ha Waldboden mit einer jährlichen Förderung von ca. 300 000 m3. Das staatliche Unternehmen wird durch die Generaldirektion und drei Werke in Malacky, Kežmarok und Kamenica nad Cirochou gebildet.

G.D. Pliešovce
Lesnícka 23, 962 63 Pliešovce

Tel.: +421 45 5306 101
Fax: +421 45 5306 102
Email: sekretariat@vlm.sk

N.L. Malacky
Zámocká 7, 901 01 Malacky

Tel.: +421 34 7954 202
Fax: +421 34 7954 205
Email: sekretariat.ma@vlm.sk

N.L. Kežmarok
Gen. Štefánika 26, 065 03 Podolínec

Tel.: +421 52 4663 601
Fax: +421 52 4663 612
Email: sekretariat.kk@vlm.sk

N.L. Kamenica nad Cirochou
Osloboditeľov 131, 067 83 Kamenica nad Cirochou

Tel.: +421 57 7590 501
Fax: +421 57 7590 500
Email: sekretariat.kc@vlm.sk

Mehr Info Einreichungen im Rahmen des Gesetzes 307/2014 BGB